HomeBiographieDiskographieWortKottmann PreisCollegium InstrumentaleAktuellKontakt
 
 
Kottmann Streicher
drucken
 
Kottmann Streicher

Zwei Kammerorchester hat die Kottmann-Schule hervorgebracht: Das Collegium Instrumentale Alois Kottmann, gegründet 1968 und die "Kottmann-Streicher" die nunmehr seit vierzehn Jahren bestehen.

Ursprünglich entstand dieses Kammerorchester zur Förderung und Pflege des Ensemblespiels im Rahmen der violinistischen Hochschulausbildung. Die Mitglieder blieben nach ihrem Examen zusammen, um ein Orchester eigenen künstlerisch-streicherischen Gepräges zu formen. Die Mühen hatten Erfolg. Unter Leitung des Geigers Boris Kottmann (Internet: www.boris-kottmann.de) traten die Kottmann-Streicher in der Frankfurter Alten Oper, bei den Bad Homburger Schlosskonzerten, bei den Flörsheimer Galluskonzerten, in der Frankfurter Paulskirche, zur Landesgartenschau im Schloss Phillipsruhe in Hanau und mehrfach bei den Kreishauskonzerten in Hofheim am Taunus auf.

Im Rahmen der "Internationalen Musiktage Main-Taunus-Hofheim" geben die "Kottmann-Streicher" herausragenden Talenten die Chance, sich mit Orchester der Öffentlichkeit vorzustellen. Für die Zukunft sind CD-Produktionen sowie weitere Konzerte in der Region geplant. Neben der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Solisten wie Martin Lücker, David Tasa, Hildegard Heichele und Liviu Varcol stellt die Verbundenheit mit den Solo-Bläsern Rhein-Main eine Besonderheit dar. Diese aus etablierten Ensembles stammenden Musiker ergänzen sich mit dem farbenreichen und homogenen Klang der Streicher zu einer musikalischen und geistigen Einheit.

 
www.alois-kottmann.de
Impressum